Freitag, 05 Juni 2020
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Herzlich Willkommen beim Turn- und Rasensportverein 1893 e.V. Niederhöchstadt

Liebe Sportfreunde,
wir sind ein Breitensportverein. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit sich in mehr als 14 Sportarten zu betätigen. Werden Sie Mitglied und dieses breite Angebot steht Ihnen fast jederzeit zur Verfügung. Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Angebote und die entsprechenden Ansprechpartner. Weitere Informationen zu einzelnen Sportarten oder Ablauf der Trainingseinheiten erhalten Sie in den Übungsstunden direkt vom Übungsleiter

Die TuRa-Sportampel zeigt aktuell für Ihre Sportangebote die Farben

Grün:  Fitness und Gesundheitssport – Start des Corona-Kursprogramms ab 18.05. (Infos siehe unten)
Grün:  Leichtathletik – Start ab 18.05.
Grün:  Badminton und Tischtennis – Start ab 26.05.
Grün:  Kinderturnen – ausschließlich die Gruppe Mittwochs 4.-6. Klasse
Grün:  Fußball – Start ab 25.05. für 1. + 2. Mannschaft
Gelb:  Boxen, Taekwondo und Judo
           Startfreigabe nach Genehmigung der Abteilungskonzepte für einige Altersklassen
Gelb:  Fußball A- und B-Jugend– Start ab Juni 
Rot:    Handball, Kinderturnen, Kraftraum, Behindertensport, Freizeitsport, Fußball unter B-Jugend

Wer bisher noch nicht wieder in seinen Sport starten kann, findet auf der Seite des Sportkreises Main-Taunus viele Bewegungsanregungen und Online-Kursstunden für jedes Leistungsniveau: https://www.sportkreis-main-taunus.de/aktionen_und_projekte/fithome.html

Liebe Mitglieder,

wir bereiten uns intensiv auf einen möglichen Wiedereinstieg in den Sportbetrieb vor. Der Vereinsvorstand ist bereits dabei für die verschiedenen Sportarten ein Ampelsystem zu entwickeln, das die Chance auf einen Neustart anzeigen soll. Die Entscheidung, für den neuen Startpunkt und was dann möglich sein wird, trifft aber nicht der TuRa, sondern der Gesetzgeber. Hier wird der Verein sich an die Entscheidungen von Bund und Land halten und mit der Stadt Eschborn ausloten, was dann in diesem Rahmen wirklich auf der Westerbach-Sportanlage möglich ist.

„Wunder“ oder einen ganz normalen Sportbetrieb wird es aber auf Sicht noch nicht geben können. Entscheidend wird sein, wie man die Auflagen bestmöglich, aufgrund der gegebenen Örtlichkeiten, umsetzen kann. Die Gesundheit und der Schutz der Sportler, Trainer und aller Beteiligten stehen hier eindeutig im Vordergrund.

Im TuRa-Vorstand laufen die Planungen auf Hochtouren. Da in einem ersten Schritt davon auszugehen ist, dass zunächst nur Outdoor-Training erlaubt sein wird, stellt die gerechte Belegung des Sportplatzes den Vorstand vor große Herausforderungen – ist die Westerbach-Sportanlage doch bereits im Normalbetrieb drinnen und draußen ab dem Nachmittag voll belegt!

Für die Abteilung Fitness und Gesundheitssport steht die Ampel generell auf Grün - sofern sich die Trainer und Teilnehmer damit anfreunden können, ihre Kursstunden unter freien Himmel zu verlegen. Für die Fußballer steht die Ampel auf Gelb, da bisher noch kein Konzept des Deutschen Fußballbundes (DFB) für das Training vorliegt. Generell müssen auch hier die Trainingsinhalte an die Corona-Regeln angepasst werden: Training in kleinen Gruppen, kein direkter Zweikampf, dafür zum Beispiel Torschussübungen unter Einhaltung des Mindestabstands. Unter diesen Voraussetzungen könnte dann auch die Fußball-Ampel in einem ersten Schritt zumindest für die älteren Spieler auf Grün springen.

Auf Rot stehen derzeit noch alle „Hallen-Sportarten“, wie z. B. Handball, Judo, Tischtennis, Taekwondo, Boxen, Badminton und Turnen. Hier könnte die Ampel auf Gelb umspringen, wenn beispielsweise die Handballer für Corona-Zeiten das Training an die frische Luft verlegen. Überlegungen für das Outdoor-Training gibt es bereits von allen diesen Verbänden.

Um die Ampel auf Grün springen zu lassen, müssen dann Corona-gerechte Trainingskonzepte innerhalb der Abteilungen erarbeitet werden.

Auf Rot stehen auch die Angebote im Kinderturnen und Jugend-Fußball. Bei den jüngeren Kindern können die Abstandsregeln analog zu den Kindergärten nicht eingehalten werden. Der Deutsche Turner-Bund (DTB) möchte hier zunächst einmal erste Erfahrungen aus der Öffnung des Schulbetriebs und der Kindergärten abwarten, bevor für diese Altersgruppen ein Konzept erstellt wird.

Die zehn Leitplanken des Sportbundes

Wie genau die verschiedenen Sportangebote im Detail aussehen könnten, ist derzeit Inhalt vieler Gespräche in den Fachverbänden, im TuRa-Vorstand und in den Abteilungen. Sämtliche Angebote, für die die TuRa-Ampel auf Grün springen soll, müssen aber unbedingt die zehn Leitplanken des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) einhalten. Ansonsten besteht keine Chance auf die Wiederaufnahme des Sportangebots!

Zu diesen Leitplanken gehört unter anderem, dass das Training nur draußen und in Kleinstgruppen stattfinden darf. Ein Mindestabstand von zwei bis vier Metern ist auch von den Spielsportarten einzuhalten. In den Kampfsportarten sind Zweikämpfe selbstverständlich nicht gestattet - hier ist nur ein Individualtraining oder Athletiktraining möglich. Die Vereinsheime und Umkleiden bleiben geschlossen. Auf die Dusche auf der Anlage nach dem Training werden die Sportler auf jeden Fall noch eine Weile verzichten müssen. Auch die Hallensportarten sollen im Freien starten. Die Sporthallen bleiben solange sich an der Entscheidung durch Bund und Land nichts ändert, leider bis auf weiteres geschlossen.

Auch wenn der Start zurück in den Sportbetrieb mit vielen Auflagen verbunden sein wird, wird sich der TuRa dieser Aufgabe bestmöglich stellen! Sobald weitere Lockerungen einen Einstieg in den Sportbetrieb schrittweise erlauben, werden wir die Möglichkeiten für den TuRa entsprechend prüfen und wo möglich umsetzen.

Bleiben Sie gesund, das ist zunächst das Wichtigste und Ihrem TuRa auch in diesen schwierigen Zeiten gewogen!

Wir infomieren hier auf unserer Hompage über den aktuellen Stand der Ampel und geben Sporttipps für das Training zu Hause.
Schauen Sie regelmäßig vorbei.

Mit sportlichen Grüßen

 

Der Vorstand

TuRa 1893 e.V. Niederhöchstadt

Kursbuchungen sind ab sofort möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Dauerangebote für Vereinsmitglieder: Auch für diese sind wir gezwungen die Teilnehmerzahl zu limitieren. Daher ist hierfür eine kostenfreie Anmeldung Vorraussetzung für die Teilnahme.

Auch die TuRa Niederhöchstadt war dabei!

Scheine für Vereine – eine Aktion von Rewe zur Unterstützung von Sportvereinen.
Wir danken ganz herzlich für eure großartige Unterstützung über die zahlreichen Prämien haben sich unsere Abteilungen sehr gefreut.

 

Aktuelle News TuRa

Corona Kurse - zu buchen im Kursprogramm

09. Dezember 2019

Kursbuchungen sind ab sofort möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Dauerangebote für Vereinsmitglieder: Auch für diese sind wir gezwungen die Teilnehmerzahl zu limitieren. Daher ist hierfür eine kostenfreie Anmeldung Vorraussetzung für die...

„Scheine für Vereine“, vielen Dank den fleißigen Sammlern

04. Mai 2020

Auch die TuRa Niederhöchstadt war dabei! Scheine für Vereine – eine Aktion von Rewe zur Unterstützung von Sportvereinen.Wir danken ganz herzlich für eure großartige Unterstützung über die zahlreichen Prämien haben sich...

Grün, Gelb oder Rot - TuRa bereitet sich mit Ampelsystem auf Wiederaufnahme des Sportbetriebs vor

06. Mai 2020

Liebe Mitglieder, wir bereiten uns intensiv auf einen möglichen Wiedereinstieg in den Sportbetrieb vor. Der Vereinsvorstand ist bereits dabei für die verschiedenen Sportarten ein Ampelsystem zu entwickeln, das die Chance auf...

Grün, Gelb oder Rot - TuRa mit Ampelsystem zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs

14. Mai 2020

Die TuRa-Sportampel zeigt aktuell für Ihre Sportangebote die Farben Grün: Fitness und Gesundheitssport – Start des Corona-Kursprogramms ab 18.05. (Infos siehe unten) Grün: Leichtathletik – Start ab 18.05. Grün:...

UPDATE: Überraschende Entscheidung der Landesregierung:

20. Mai 2020

Die Lockerungen betreffen ALLE Sportarten auf dem Sportplatz UND in den Sporthallen. Endlich darf nun der Sportbetrieb auf der Westerbach-Sportanlage wieder aufgenommen werden. Können wir einfach dort weitermachen, wo wir...